Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Lossprechung 2013

Jobmesse in Osnabrück – Bäckerei Brinkhege freut sich über die vielen Besucher

Jobmesse in Osnabrück

Osnabrück. Als eine Bestätigung für das Konzept der Jobmesse empfindet Michael Barlag, Chef der gleichnamigen Messeagentur und Erfinder des Formats, den großen Publikumszustrom auch bei der zehnten Auflage. Nach seinen Angaben kamen 13500 Besucher an den beiden Messetagen ins Autohaus Walkenhorst – so viele wie nie zuvor.

"Der Wandel des Arbeitsmarkts hat uns nicht geschadet, ganz im Gegenteil", sagte Barlag. Bei der Premiere im Jahr 2004 habe eine große Arbeitslosigkeit geherrscht, während heute viele Firmen händeringend Mitarbeiter suchten. "Man kann fast sagen, dass inzwischen die Firmen ihre Bewerbungsmappen bei den Jobinteressenten abgeben und nicht umgekehrt", meinte er. Dementsprechend sei der Kreis der Aussteller – Firmen, Bildungseinrichtungen, öffentliche Arbeitgeber – beständig gewachsen. Beim Start vor zehn Jahren waren es 23 und heute mehr als 100. Martin Kylvag, bei Barlag zuständig für die Messeprojekte im nördlichen Bundesgebiet, berichtete, dass die großen Flächen im Erdgeschoss und im Obergeschoss der Walkenhorst-Ausstellungshalle nicht mehr ausgereicht hätten und man erstmals ein Zelt für 20 zusätzliche Aussteller angemietet habe.

Auf den demografischen Wandel und seine Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt ging auch Bürgermeister Burkhard Jasper bei der Eröffnung ein. Er hatte zusammen mit Landrat Michael Lübbersmann die Schirmherrschaft für die Jobmesse übernommen. "Der Informationsbedarf für Berufstätige und -suchende ist ja nicht kleiner geworden. Ich begrüße jede Aktivität und Initiative, deren Ziel es ist, Arbeitgeber und Arbeitssuchende, Anbieter von Weiterqualifizierungen und Auszubildende zusammenzubringen", sagte Jasper. Erfreulich sei für ihn auch, dass sich die Jobmesse zu einem "Exportschlager aus Osnabrück" entwickelt habe. In 16 weiteren Städten veranstalte Barlag vergleichbare Messen.

Die Idee der Messe ist, einen barrierefreien und unkomplizierten Kontakt für beide Seiten zu ermöglichen, ohne erst langwierige Bewerbungsverfahren oder unpersönliches Abtasten im Internet zu durchlaufen. "Face to face" nennen das die Macher der Jobmesse, oder „Händedruck statt Doppelklick“. Zielgruppen der Aussteller sind sowohl Berufsanfänger, die einen Ausbildungsplatz oder eine Traineestelle suchen, wie auch ältere Fach- und Führungskräfte, denen an einer beruflichen Neuorientierung oder einer Weiterbildung gelegen ist. Zu Letzteren gehört Inga Clemens, die aus Dissen angereist ist. Die 28-jährige gelernte Heilerziehungspflegerin hat sich unter anderem die Weiterbildungsangebote im Niels-Stensen-Klinikverbund angehört. "Ich finde das sehr gut, dass man sich völlig unverbindlich mal informieren kann, was auf dem Markt so los ist", sagte sie. Auch die Service-Angebote der Messe sagten ihr zu: "Aktuell brauche ich das zwar nicht, aber der Bewerbungsmappen-Check oder die kostenlosen Bewerbungsfotos sind der Hit gewesen." Das habe der große Andrang an den entsprechenden Ständen gezeigt. Zudem sei alle 40 Minuten ein Fachvortrag losgegangen: "Zwei davon habe ich mir angehört – echt klasse!"

Michael Barlag teilte mit, dass die elfte Jobmesse 2014 auch bereits gebucht sei: "Am 13. und 14. September, gleicher Rahmen, gleicher Ort."

  
Brinkhege - Jubiläumsrabatt
Monatsangebote - Downloadlink
Catering Osnabrück - Link zur Website www.brinkhege-catering.de
Bäckerei Brinkhege - Frühstück

Unsere Partner

Bergrennen Borgloh 2019
Familienfreundliche Arbeitgeber Osnabrück
L&T Markthalle Osnabrück
VFL
Ausbildung49
Jobmesse Osnabrück
Zoo Osnabrück
Jojos
 

Bäckerei Brinkhege GmbH & Co. KG
Mindener Straße 8
D-49143 Bissendorf

Fon: +49 5402 60809-0
Fax: +49 5402 60809-18

info@i-like-no-spam.brinki.de